Sprungziele
Inhalt

Wegedetektiv geht in die 2. Phase

Aktuell bearbeitet der Regionale Planungsverband die Fortschreibung des Regionalen Radwegekonzeptes. Dabei wird auch die Bevölkerung beteiligt. Über den Wegedetektiv www.wegedetektiv.de/westmecklenburg) können die Bürgerinnen und Bürger Westmecklenburgs Vorschläge zur Verbesserung des Radwegenetzes machen.


Auf der Karte des Wegedetektivs können Sie:

  • einen Punkt oder einer Strecke kennzeichnen
  • eine Beschreibung oder einen Verbesserungsvorschlag im Kommentarfeld eintragen
  • ein Foto der örtlichen Gegebenheiten hochladen

Der Wegedetektiv ist seit Anfang August 2020 online, Ende Oktober wurde die erste Phase abgeschlossen. In diesem Zeitraum sind über 1.000 Hinweise beim Planungsverband eingegangen. Vor dem Hintergrund Ihres großen Interesses bleibt der Wegedetektiv für Sie online. Nutzen Sie die Plattform gerne weiter, um uns Ihre Anmerkungen zum eingeblendeten Wegenetz zu übermitteln – zu Verbindungen, Netzlücken und Sicherheitsaspekten.

Währenddessen werden die Anmerkungen aus der ersten Phase ausgewertet. Von den über 1.000 Hinweisen sind mehr als 830 für den Planungsverband relevant. Bei ersten Auswertungen fiel auf, dass die meisten Meldungen die Bewertung der Führungsform für den Radverkehr betrafen. Als „unzureichend“ wurden dabei insbesondere bewertet:

  • die Radverkehrsführung auf der Fahrbahn einer stark befahrenen Straße
  • die Radverkehrsführung auf einer Straße mit sehr schnell vorbeifahrende Autos
  • aber auch eine gemeinsame Nutzung mit vielen zu Fuß Gehenden auf gemeinsamen Geh- und Radwegen.

Insgesamt entfielen auf die Kategorie „unzureichende Führungsform“ fast 600 Meldungen.
Zusätzlich meldeten rd. 150 Hinweisgebende schadhafte Infrastrukturen: Unebenheiten oder Wurzelaufbrüche, die Radwege stellen- oder streckenweise beschädigen, aber auch längere Abschnitte, die nicht asphaltiert oder gepflastert oder aus anderen Gründen nicht komfortabel und sicher zu befahren sind.

Ihre Hinweise fließen nun in die Erarbeitung des Regionalen Radverkehrskonzeptes ein. Dieses soll neben dem Radverkehrsnetz auch Maßnahmen zur Verbesserung der Radverkehrsinfrastruktur beinhalten.

November 2020